Zurück zur Suche

Institut für Meteorologie (FU Berlin)

Art der Einrichtung

Universität/Universitäre Einrichtung

Profil

Das Institut für Meteorologie beschäftigt sich mit der physikalischen Beschreibung und Prognose atmosphärischer Zustände auf verschiedenen Zeitskalen. Auf kurzen Zeitskalen (Stunden bis Wochen) ist dies die Wettervorhersage, auf längeren Zeitskalen (Monate bis Millenia) die Klimaprognose. Das Institut gliedert sich in folgende Arbeitsgruppen: Wechselwirkung im Klimasystem der Erde, Allgemeine Meteorologie/Synoptik, Theoretische Meteorologie und hohe Atmosphäre. Das Institut berät aktiv die Wasser-und Energiewirtschaft. Das übergreifende Ziel des Instituts für Weltraumwissenschaften ist die Entwicklung und Anwendung von Verfahren zur Beobachtung klima- und umweltrelevanter Größen der Erde, um deren Variabilität und mögliche Trends zu erfassen. Hierfür werden Erdbeobachtungssatelliten der Weltraumagenturen ESA, NASA, und NASDA genutzt. Dabei trägt das Institut durch Beratung bei der Konzipierung von Satellitenexperimenten sowie durch die Entwicklung neuer Mess-und Auswerteverfahren bei.

Innovationsfelder

Energie und Umwelt

Zahlen & Fakten

  • Gründungsjahr 1949
  • Anzahl Mitarbeiter 122
  • Anzahl Professoren 3
  • Anzahl wiss. Mitarbeiter 44

Themengebiete

  • Geowissenschaften

Letzte Änderung: 21.11.2014