Zurück zur Suche

Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK)

Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik

Art der Einrichtung

Außeruniversitäre Forschungseinrichtung

Arbeitsschwerpunkte

Anwendungsforschung

Profil

Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK betreibt angewandte Forschung und Entwicklung auf den Gebieten zukunftsorientierter Technologien für den Produktionsprozess in Fabriken. Zu den Aufgaben des Fraunhofer IPK gehört es, für industrielle und öffentliche Auftraggeber Basisinnovationen in funktionsfähige Anwendungen zu überführen. Gemeinsam mit dem Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb IWF der Technischen Universität Berlin bildet das Fraunhofer IPK das Produktionstechnische Zentrum (PTZ) Berlin.

Innovationsfelder

Materialien und Produktionstechnik
Physikalische und chemische Grundlagenforschung

Zahlen & Fakten

  • Gründungsjahr 1976
  • Anteil an Drittmitteln am Budget (in %) 80
  • Anzahl Mitarbeiter 300
  • Anzahl Professoren 9
  • Anzahl Studierende 20

Leistungen

  • Aus- und Weiterbildung

Themengebiete

  • Feinwerk- und Mikrostrukturtechnik
  • Energieforschung, Energietechnik
  • Verkehrstechnik, Fahrzeugtechnik, Logistik
  • Informatik
  • Medizin inkl. Medizintechnik, Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Verfahrenstechnik, Maschinenbau
  • Materialwissenschaft, Werkstoffwissenschaft
  • Elektromobilität

Letzte Änderung: 05.02.2016