Zurück zur Suche

Freie Universität Berlin

Freie Universität Berlin

Art der Einrichtung

Universität/Universitäre Einrichtung

Arbeitsschwerpunkte

Lehre

Profil

Die Freie Universität Berlin gehört als einzige Berliner Universität zu den neun Universitäten, die in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder in allen drei Förderlinien erfolgreich waren und deren Exzellenz-Zukunftskonzepte gefördert werden. Zum Zukunftskonzept der Freien Universität Berlin als „internationale Netzwerk-Universität“ gehören drei strategische Zentren: für Clusterentwicklung, für internationale Kooperation und für Graduiertenausbildung. Schnittstelle der internationalen Zusammenarbeit sind die Außenstellen der Freien Universität im Ausland, z. B. in New York, Moskau, Neu-Delhi und Peking.
An der Freien Universität Berlin lehren und forschen rund 400 Professoren und Juniorprofessuren*; rund 34.500 junge Menschen* studieren hier. Die deutschlandweit einmalige Breite geisteswissenschaftlicher Forschung an der Freien Universität Berlin steht unter dem Dach des Dahlem Humanities Center. Eine Besonderheit ist die Vielzahl „kleiner“ Fächer wie Byzantinistik und Judaistik. Das Center for Area Studies bündelt die regionalwissenschaftliche Forschung zu Nord- und Lateinamerika, Osteuropa und Ostasien, dem Vorderen Orient und einzelnen europäischen Ländern. Einen Schwerpunkt in Governance-Forschung hat das Otto-Suhr-Institut, eines der größten politikwissenschaftlichen Institute Europas. In den Naturwissenschaften liegen die Schwerpunkte in den Lebenswissenschaften und Geowissenschaften sowie in Physik, Mathematik und Informatik. Eingebettet in das breite Spektrum sind der Fachbereich Veterinärmedizin – einer von fünf bundesweit – und die größte pharmazeutische Ausbildungsstätte in Deutschland. Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist die gemeinsame humanmedizinische Fakultät von Freier Universität und Humboldt-Universität und betreibt das größte Klinikum Europas. Der Botanische Garten der Freien Universität ist mit 22.000 Arten einer der größten der Welt und zieht jährlich eine halbe Million Forscher und Besucher an. (*ohne Charité)

Innovationsfelder

Materialien und Produktionstechnik
Physikalische und chemische Grundlagenforschung

Zahlen & Fakten

  • Gründungsjahr 1948
  • Anzahl Mitarbeiter 2200
  • Anzahl Professoren 400
  • Anzahl wiss. Mitarbeiter 2000
  • Anzahl Studierende 290.00

Themengebiete

  • Zukunftsforschung, Innovationsforschung
  • Nanotechnologie
  • Medizin inkl. Medizintechnik, Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Mathematik und ihre Anwendungen
  • Lebensmitteltechnologie
  • Kunst, Musik
  • Kulturwissenschaften inkl. Film-/ Theaterwissenschaft
  • Information und Kommunikation, Medien
  • Informatik
  • Geschichtswissenschaften, Archäologie
  • Geowissenschaften
  • Erziehungswissenschaft
  • Energieforschung, Energietechnik
  • Chemie, Chemieingenieurwesen
  • Biotechnologie
  • Biologie, Biochemie
  • Optische Technologien, Mikrosystemtechnik
  • Pharmazie
  • Zahnmedizin
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Umweltschutz, Umwelttechnik
  • Tourismus, Freizeit
  • Tiermedizin
  • Sprach- und Literaturwissenschaften
  • Sport
  • Sozialwissenschaften
  • Religionswissenschaft
  • Rechtswissenschaft
  • Publizistik, Journalistik
  • Psychologie
  • Politikwissenschaft
  • Physik, Astronomie
  • Philosophie
  • Bibliothekswesen, Dokumentationswesen

Projekte

Letzte Änderung: 21.05.2010