Zurück zur Suche

Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V. (VBIO)

Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V.

Art der Einrichtung

Forschungsnahe Einrichtung (Verein, Stiftung, Netzwerk, etc.)

Arbeitsschwerpunkte

Lehre

Profil

Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e. V. (VBIO), das sind:

5.300 individuelle Mitglieder

35 institutionelle Mitglieder
(Fachgesellschaften) mit über 30.000 Mitgliedern

75 kooperierende Mitglieder (Firmen und Institutionen)



Damit ist der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin das gemeinsame Dach für alle, die in den Bereichen Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin tätig sind: in der Hochschule, Schule, Industrie, Verwaltung, Selbstständigkeit oder Forschung. Die Mitglieder des VBIO vertreten das gesamte Spektrum der Biowissenschaften; von der molekularen, zellulären oder der am Organismus orientierten Herangehensweise bis hin zur Biomedizin.



Der Verband wird getragen durch die beiden Säulen „Bildung“ und „Forschung“. „Bildung“ repräsentieren – entsprechend der Kulturhoheit der Länder – die Landesverbände des VBIO. Die eigenständigen biowissenschaftlichen und biomedizinischen Fachgesellschaften stehen für „Forschung“. Daneben wirken Firmen, Industrieverbände, Institutionen, Forschungseinrichtungen etc. als kooperierende Mitglieder im Verband mit.

Innovationsfelder

Life Sciences / Medizin

Zahlen & Fakten

  • Gründungsjahr 2007
  • Anzahl wiss. Mitarbeiter 4

Leistungen

  • Veranstaltungen
  • Informationsmaterial
  • Aus- und Weiterbildung

Themengebiete

  • Biotechnologie
  • Biologie, Biochemie

Letzte Änderung: 07.06.2011