Zurück zur Suche

Technische Hochschule Wildau (TH Wildau)

Technische Hochschule Wildau

Art der Einrichtung

Fachhochschule

Profil

Die Technische Hochschule Wildau, an der südlichen Stadtgrenze zu Berlin gelegen, ist mit mehr als 4300 Studierenden die größte Fachhochschule Brandenburgs. Als Technische Hochschule bietet Wildau praxisnahe Lehre und Forschung in den Studiengängen der Ingenieur-, Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften. Mit der Telematik, der Luftfahrttechnik/ Luftfahrtlogistik, der Logistik und der Biosystemtechnik/ Bioinformatik umfasst das Portfolio der TH Wildau einen hohen Anteil innovativer Studiengänge für die Zukunftsbranchen der Industrie. Neben der grundständigen Ausbildung gibt es an der TH Wildau ein vielfältiges Weiterbildungsangebot, zudem berufsbegleitende Studiengänge, Fortbildungskurse und das Graduierten-Programm des Wildau Institute of Technology (WIT) gehören. Mit der Nähe zum neuen Großflughafen der Hauptstadtregion BBI steigt die Bedeutung als überregionaler Logistikstandort. Die TH Wildau unterhält ein RFID-Labor für die angewandte Forschung und Lehre zu AutoID/RFID und deren sichere Anwendung für Logistik und Telematik. Die TH Wildau ist Mitglied im SesamBB sowie im Innovationscluster „Sichere Identität“ Berlin/Brandenburg der Fraunhofer-Gesellschaft. Die Branchentransferstelle Logistik der Region hat ihren Sitz in Wildau.

Innovationsfelder

Materialien und Produktionstechnik
Physikalische und chemische Grundlagenforschung

Zahlen & Fakten

  • Gründungsjahr 1991
  • Anteil an Drittmitteln am Budget (in %) 35,3
  • Anzahl Mitarbeiter 322
  • Anzahl Professoren 87
  • Anzahl wiss. Mitarbeiter 137
  • Anzahl Studierende 4327
  • Anzahl Studierende 20,4

Leistungen

  • Vermittlung von Kooperationen
  • Vergabe von Stipendien
  • Veranstaltungen
  • Messebesuche
  • Informationsmaterial
  • Forschungsfinanzierung
  • Förderung internationaler Zusammenarbeit
  • Aus- und Weiterbildung

Themengebiete

  • Zukunftsforschung, Innovationsforschung
  • Biotechnologie
  • Elektromobilität
  • Energieforschung, Energietechnik
  • Feinwerk- und Mikrostrukturtechnik
  • Gebäudetechnik, Gebäudebewirtschaftung
  • Informatik
  • Materialwissenschaft, Werkstoffwissenschaft
  • Nanotechnologie
  • Optische Technologien, Mikrosystemtechnik
  • Physik, Astronomie
  • Rechtswissenschaft
  • Umweltschutz, Umwelttechnik
  • Verfahrenstechnik, Maschinenbau
  • Verkehrstechnik, Fahrzeugtechnik, Logistik
  • Verwaltungswissenschaften, Organisationslehre
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Biologie, Biochemie

Letzte Änderung: 28.10.2011