Zurück zur Suche

Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA)

Deutsches Patent- und Markenamt

Art der Einrichtung

Sonstige

Profil

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist die Zentralbehörde auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes in Deutschland. Organisatorisch ist das Deutsche Patent- und Markenamt dem Bundesministerium der Justiz nachgeordnet. Das DPMA ist mit etwa 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Dienststellen München, Jena und Berlin vertreten. Hauptsitz des Deutschen Patent- und Markenamts ist München.

Gesetzlicher Auftrag des DPMA ist es, gewerbliche Schutzrechte zu erteilen und zu verwalten sowie über bestehende gewerbliche Schutzrechte für Deutschland zu informieren.

 

Als moderner Dienstleister bietet das Amt einen wirksamen Schutz für technische Erfindungen, Marken und Produktdesigns. Kleine und mittlere Unternehmen, die Großindustrie, Forschungseinrichtungen und auch Einzelerfinder erhalten wirksame Instrumente, um ihr geistiges Eigentum gegen unerwünschte Nachahmung zu verteidigen.

Innovationsfelder

Geisteswissenschaften
Physikalische und chemische Grundlagenforschung
Kreativwirtschaft und Kultur
Mathematik und ihre Anwendungen
Materialien und Produktionstechnik
Informations- und Kommunikationstechnologien
Wirtschafts-, Rechts-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften
Energie und Umwelt
Verkehr und Mobilität
Optik und Mikrosystemtechnik
Life Sciences / Medizin
Stadtentwicklung und Bautechnik

Leistungen

  • Veranstaltungen
  • Informationsmaterial

Projekte

Letzte Änderung: 18.04.2012