Informations- und Kommunikationstechnologien

Berlin Sciences Navigator

Erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Berliner Wissenschaftslandschaft.

Ihr Ansprechpartner

Bild von Michael Stamm © Berlin Partner

Michael Stamm

Bereichsleiter Informations- | Kommunikationstechnologie

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Fasanenstraße 85
10623 Berlin

+49 30 46302-414

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail schreiben

Fernsehturm
Fernsehturm © Berlin Partner GmbH/FTB-Werbefotografie

Überblick Innovationsfeld Informations- und Kommunikations-Technologien

Ohne Fortschritte in der Informations- und Kommunikationstechnik lassen sich innovative Technologien nicht realisieren und gesellschaftliche Entwicklung ist kaum noch denkbar. In Berlin bilden die mehr als 250 technologieorientierten Forschungseinrichtungen ein optimales Umfeld für innovative Unternehmen. 85 wissenschaftliche Institute forschen und lehren auf den Gebieten der Informatik und Software-Entwicklung.

Weichen für die Zukunft gestellt

Berlin hat die Bedeutung der Branche für Wirtschaft und Wissenschaft erkannt: Die Region besitzt das größte Glasfasernetz Europas und stellte entscheidende Weichen, indem sie das digitale terrestrische Fernsehen einführte. Berlin gilt daher als Testmarkt für Entwicklungen der Informations- und Telekommunikationsbranche.

Berliner Forschungsinstitute arbeiten eng mit Partnern aus der Wirtschaft zusammen und nutzen Synergien. Erfolgreiche Beispiele sind:

Forschungsinstitut Partner
Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) Daimler AG, Deutsche Telekom, Heinz-Nixdorf Institut
Fraunhofer FOKUS, Institut für offene Kommunikationssysteme Daimler AG, Bosch, AT&T, Daimler AG, Bosch, Microsoft
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut (HHI) Bosch, Alcatel, Fujitsu Microelectronic, France Telecom, British Telecom
Technische Universität Berlin (TU Berlin) mit der Forschungseinrichtung: Fachübergreifender Forschungsschwerpunkt Netzwerktechnologien und Multimedia 3Com, Cisco Systems, Siemens
Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik (ZIB) HP, BSD Medical Corporation
DAI-Labor – Distributed Artificial Intelligence Laboratory Deutsche Telekom, Sun, Siemens, Daimler AG
T-Labs: ein-Institut der Deutschen Telekom an der TU Berlin

Zentrum der Informations- und Kommunikationstechnologiebranche

Berlin zählt bundesweit neben München, Hamburg und Köln zu den führenden Standorten der Informations- und Kommunikationstechnologien. Mit dem größten Potenzial an Fachkräften für Informationstechnologien deutschlandweit arbeiten hier in ca. 6.500 Unternehmen fast 72.000 Beschäftigte. Meist sind es spezialisierte Anbieter für Multimedia-Anwendungen und leistungsstarke Unternehmen der Internetbranche. Sie bieten folgende Themenfelder an:

  • Funktechnologien (Sprache und Daten für Wirtschaft und Verbraucher)
  • Kommunikationsdienste (für Daten, Sprache und Video)
  • Mobile Dienste (z. B. Bürger-, Multimedia- und Telematikdienste)
  • Netzwerktechnologien (z. B. Access, Breitbandnetze, Hosting und Housing)