Materialien und Produktionstechnik

Berlin Sciences Navigator

Erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Berliner Wissenschaftslandschaft.

"Durch den Mauerfall habe ich Freunde auf der ganzen Welt gewonnen."

FLEXIM © FLEXIM GmbH
FLEXIM © FLEXIM GmbH

Die Aufbruchsstimmung, die von der großen Demonstration auf dem Alexanderplatz am 4. November 1989 ausgeht, ist Jens Hilpert immer noch gegenwärtig: „Ich habe gespürt, dass es kein Zurück mehr gibt in den Veränderungen“, erinnert er sich. Am Tag des Mauerfalls hält sich Hilpert, damals an der Humboldt-Universität tätig, auf einer Dienstreise in Polen auf und lässt sich von dortigen Kollegen die Nachrichten übersetzen.

Kurz danach, inmitten der Umbruchszeit zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung, gründet er im Frühjahr 1990 mit drei Kollegen in Berlin das Unternehmen FLEXIM. Zuvor hatten die Gründer an der Universität im Bereich der akustischen Durchflussmessung und Elektrotechnik geforscht und gearbeitet. Nun machten sie ihr relativ exklusives technisches Wissen zur Grundlage ihrer Existenzgründung – ohne die Materialbeschränkungen, denen sie in der DDR unterlagen.

"Am Anfang hatten wir zwei Erdgeschosswohnungen in Berlin-Friedrichshain für die Firma angemietet. Weil wir dort keinen Telefonanschluss hatten, sind wir zum Telefonieren immer mit dem Fahrrad und Münzgeld zu einer Telefonzelle nach Kreuzberg gefahren, um unsere Geschäftsgespräche zu erledigen."

Als Startkapital für Flexim dienen 5000 DDR-Mark und das in West-Berlin erhaltene Begrüßungsgeld. „Geld verdienen wollten wir eigentlich nicht“, erinnert sich Jens Hilpert und an die bald gefundene Erfolgsformel: „Aber wenn wir Geld dabei verdienen, ist es auch nicht so schlimm.“

Heute ist Flexim technologisch führend auf dem Gebiet der eingriffsfreien Durchflussmessung mit Clamp-On-Ultraschalltechnik. Die Ultraschallysteme messen den Durchfluss von Gasen und Flüssigkeiten und kommen weltweit zum Einsatz, beispielsweise in Raffinerien, aber auch in der Heizungs- und Klimatechnik des New Yorker Empire State Building. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Europa, den USA, China, Singapur und Südamerika. Besonders stolz ist Hilpert, dass ein von Flexim hergestelltes Gerät es nach Hollywood geschafft hat. Im Blockbuster „Planet der Affen – Revolution“ ist es für 2 Sekunden zu sehen. Berliner Technik goes Hollywood.

FLEXIM-Logo

Weitere Informationen

Zur Website der FLEXIM GmbH