Berlin Sciences Navigator

Erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Berliner Wissenschaftslandschaft.

Mär 03 2017

Fünf neue Professuren am Berliner Institut für Gesundheitsforschung

Gemeinsame Berufungsverfahren mit der Charité-Universitätsmedizin Berlin gestartet

 

 

Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH) schreibt zu fünf wissenschaftlichen Schwerpunktthemen W3-Professuren auf Lebenszeit aus. Im Rahmen eines sogenannten fast-track-Verfahrens erfolgen die Berufungen gemeinsam mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin. 

 

Auf Grundlage der jüngst verabschiedeten „BIH-Strategie 2026“ baut das Berliner Institut für Gesundheitsforschung gemeinsam mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin und dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) zwei zentrale Forschungsprogramme sowie vier wissenschaftlich-technologische Plattformen aus. 

 

Die Inhaber der neuen Professuren werden in den folgenden Bereichen forschen:

 

Digitale Gesundheit

Klinisch-Translationale Wissenschaften

Krankheitsmodellierung

Genomische Medizin

Zell- und Gentherapie 

 

Die künftigen Inhaberinnen und Inhaber der Professuren übernehmen neben einer wissenschaftlichen Spitzenposition auch die Aufgabe als Gründungsdirektorinnen und -direktoren für die Leitung eigener Zentren innerhalb der wissenschaftlichen Plattformen. Die Plattformen verknüpfen Einzelaktivitäten, ermöglichen innovative Formen der Zusammenarbeit und bündeln interdisziplinäre Spitzenforschung. 

 

Die Rekrutierungsaktivitäten sind Teil der neuen „BIH-Strategie 2026“. Diese Strategie definiert die wesentlichen Schwerpunkte, in denen sich das BIH weiterentwickeln will und sieht vor, dass innerhalb der nächsten zehn Jahre zusammen mehr als 50 BIH Chairs, BIH-Professuren und Nachwuchsgruppenleiterpositionen eingerichtet und besetzt werden. Gemeinsam mit der Fakultät der Charité wurde ein fast-track-Verfahren etabliert, das den Anforderungen des internationalen Wettbewerbs hinsichtlich strafferer Zeiträume gerecht wird. 

 

Die Ausschreibungstexte sowie alle Informationen zur BIH-Strategie 2026 finden Sie auf der Webseite www.bihealth.org